Startseite

Wo stehe ich im Bereich der digitalen und medienbezogenen Lehrkompetenzen?

„Der kompetente Umgang mit Medien ist eine Schlüssel­­qualifikation des 21. Jahrhunderts. Mit dem DigCompEdu Bavaria (DCE-B) stellt das Bayerische Kultus­ministerium allen bayerischen Lehrkräften nun einen Referenz­rahmen bereit, der ihnen zur Orientierung bei der Einschätzung der eigenen digitalen und medienbezogenen Kompetenzen dient.“

Quelle: https://mebis.bycs.de/beitrag/digcompedu-bavaria-digitale-und-medienbezogene-lehrkompetenzen#sec3

Möchte man sehen wo man selbst steht und wo man sich vielleicht noch fortbilden könnte, so kann man das Selbsteinschätzungstool benutzen: https://digcompedu.alp.dillingen.de/selbsteinschaetzung/

Den DigCompEdu Bavaria mit den Kompetenzbereichen und deren Teilkompetenzen gibt es in Kurzform hier: https://mebis.bycs.de/assets/uploads/posts/d/e/4/b/3/d31c9143-e156-4e9f-bdc1-3e1f058b9efd/DigCompEdu-Bavaria-Tabelle.pdf

Nun kann man sich z.B. auf der Seite der Stabsstelle Medien.Pädagogik.Didaktik passenden Fortbildungen (eSessions) heraussuchen: https://alp.dillingen.de/themenseiten/stabsstelle/

Dabei werden Fortbildungen für unterschiedliche Niveaustufen angeboten:

I/II richtet sich an Einsteiger und Entdecker

III/IV richtet sich an Fortgeschrittene

V/VI richtet sich an Experten

Besonders die eSessions für „Einsteiger und Entdecker“ stellen einen guten Einstieg in das jeweilige Thema dar.

Hier ein Beispiel aus einer Fortbildung mit dem Titel „Erklärvideos mit Präsentationssoftware produzieren“:

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Diese Fortbildung richtet sich somit an Niveaustufe I/II (also für Einsteiger und Entdecker) und behandelt die Kompetenzbereiche und deren Teilkompetenzen:

2.2 Digitale Ressourcen: Erstellen und Anpassen digitaler Ressourcen

3.1 Lehren und Lernen: Lehren

5.3 Lernendenorientierung: Schüleraktivierung

Bei Fragen, immer gerne: ermann@bdb-oalkf.de

Krieg in der Ukraine

mobile. schule – Fortbildungen

https://mobile.schule

Medienkompetenz stärken – Linktipp

Gemeinsam Medienkompetenz stärken – ein Angebot der ARD

VISAVID – Videokonferenzprogramm für alle bayerischen Schulen

Aktuelles

HomeSchooling und Präsenzunterricht im Wechsel – Hier finden Sie Möglichkeiten der Weiterarbeit:

Startseite

Dies ist die Webpräsenz der Berater Digitale Bildung (BdB) für Grund- und Mittelschulen im Ostallgäu und Kaufbeuren.

Suchen Sie in Schwaben Ihren zuständigen BdB (GS&MS), so finden Sie diesen auf bdb-schwaben.de (früher: mib-schwaben.de).

Suchen Sie in Bayern Ihren zuständigen BdB, so finden Sie diesen auf mebis.bayern.de/infoportal/empfehlung/beratung-digitale-bildung

Die BdBs (Berater digitale Bildung) stehen generell in Bayern landesweit flächendeckend und in allen Schularten Lehrkräften und Schulen vor Ort mit Fortbildungsangeboten und zur individuellen Beratung zur Verfügung. Das schließt die Information von Eltern und die unmittelbare Arbeit mit Schülern ein.

mBdBs (medienpädagogischer Berater digitale Bildung) kümmern sich hauptsächlich um den medienpädagogischen Bereich.

iBdBs (informationstechnischer Berater digitale Bildung) kümmern sich hauptsächlich um den informationstechnischen Bereich.

Das Aufgabenspektrum der BdBs ist weit gefächert und umfasst schwerpunktmäßig:

  • Internet-Nutzung und –gefahren (Messenger, Social Media, …)
  • Beratung bei der Gestaltung von Schul-Homepages
  • Kommunikationsformen und –techniken von Smartphones & Tablets
  • Spiele und Apps
  • Aktive Medienarbeit mit Text, Bild, Film und Ton (z. B. Erstellung von Videofilmen, Podcasts, kreatives Schreiben, …)
  • Lernen mit digitalen Medien (Einsatz audiovisueller Medien im Unterricht, E-Learning, mebis, …)
  • Beratung zu medienrechtlichen Fragen

Darüber hinaus unterstützen die BdBs die Schulen …

  • bei der Koordination der Fortbildungsplanung, des Mediencurriculums und der Ausstattungsplanung;
  • bei der Schulentwicklung, indem sie medienpädagogische und medientechnische Gesichtspunkte einbringen;
  • bei Planungs-, Bau- und Beschaffungsmaßnahmen, indem sie beratend tätig sind;
  • bei der Eltern- und Erziehungsberatung sowie bei Kooperationen im schulnahen außerschulischen Bereich, indem sie als Referenten, Coaches und Berater den Fachkräften der Schule zur Seite stehen.

Methodisch umfasst das Angebot der BdBs:

  • regionale Fortbildungsveranstaltungen (in Kooperation mit Schulamt, Regierung, MB-Dienststelle mit Ausschreibung und Anmeldung über FIBS);
  • schulinterne Lehrerfortbildung (SchiLF), die völlig individuell vereinbart werden kann;
  • Gruppen- und Einzelberatung im Medienzentrum, in der Schule, telefonisch oder mit Hilfe moderner Online-Kommunikationstechniken;
  • Unterstützung virtueller Lehrerfortbildung;
  • Begleitung von Projekten mit medienpädagogischem Schwerpunkt (z. B. Schulradio, Film-, Fotoprojekte, Homepage-Gestaltung usw.).

Immer, wenn es um Beratung und Fortbildung, Schulentwicklung, Beschaffungs- und Baumaßnahmen im medien- und kommunikationstechnischen Bereich geht, ist der regionale BdB der richtige Ansprechpartner.